Wann kommt die Flut?

Was musste ich da heute wieder beim Blättern in meinem Internet lesen: Das Klima ändert sich, die Erde erwärmt sich und das könnte Probleme mit sich bringen! Vor lauter Schreck hätte ich beinahe meinen Kaffee verschüttet.

Ja wer hätte das gedacht, kaum treibt man mal hundert Jahre lang Schindluder mit seinem Planeten, schon reagiert der mürrisch und macht einem das Leben schwer. Wer hätte denn auch ahnen können, dass das eigene Handeln Folgen hat?

Dabei schien doch alles zunächst so gemütlich: Wir rasen auf einem Eisenklumpen rund um einen riesigen Fusionsreaktor durchs Vakuum während uns eine dünne Haut aus Gas vor den Gefahren des Universums schützt. Da wird man doch mal ein klein bischen Party machen dürfen und mal rumprobieren ob sich irgendwas tut wenn man die Zusammensetzung von besagtem Gas etwas manipuliert.

Da wird man doch wohl erwarten können, dass die Erde nicht gleich bockig wird und keine Lust mehr hat mit einem zu spielen. Jetzt hat sie anscheinend vor, ein paar tiefliegende Küstenregionen zu fluten, nur weil ihr grad 'n bischen warm ist. Das ist doch wohl keine Einstellung. Da muss man sich doch mal zusammensetzen und miteinander reden. So machen wir Zivilisierten das doch auch immer: Wir setzen uns hin und reden - solange bis das Problem wegdiskutiert ist. Einfach hingehen und was machen, Tatsachen schaffen, das gilt als schlechter Stil. Ist auch fies einfach die anderen unter Zugzwang zu setzen indem man zeigt, dass es gehen könnte.

Ja Planet, wir habens gehört, du bist der große Macher - aber wie ich ohne Sprit morgens auf die Arbeit kommen soll sagst du mir auch nicht. Immer nur am meckern. Kann ja wohl keiner verlangen, dass ich mein Verhalten ändere oder sogar Einbußen hinnehme. Es kann doch nicht ernsthaft von mir erwartet werden, dass ich mir auch noch Gedanken um den Planeten machen muss. Soll der doch selber machen. Der ist doch alt genug. Und groß genug isser auch. Ich muss doch auch selber sehen wo ich bleibe.

Wo kämen wir denn hin wenn plötzlich jeder das Wohl der Erde bei seinen Entscheidungen im Hinterkopf hätte?

...

Mann, das wüsste ich wirklich gerne. Vielleicht wäre die Welt dann weniger seltsam.

Kommentare (4) -

  • *IronieAN*
    Ja ja .... die liebe Erde. Ich vermisse den Schnee und die langen Sommernächte. Den Frühling, der immer so schön mild war. Die Butterblumen am Bachesrand und den Dieselpreis von 0,60 DM. Ach ja  die DM vermisse ich auch ....

    Na ja  dann werden zuerst die armen Insulaner schwimmen lernen müssen und dann die Holländer...  Käse hat mir nie so gut geschmeckt
    *IronieAUS*
  • Ein Englein kam zu Gott dem Herrn, und rang vor Schreck nach Luft:
    "Die Erde, Herr, dein schöner Stern, hat sich grad selbst verpufft."
    Da lächelte Gott. "Ach, mein kleiner:
    Das macht doch nichts, das merkt doch keiner

    (Hans Scheibner)
  • Ja, der Herr Scheibner war ein Mensch der sehr gut mit Worten umgehen konnte.
    Hat man eigentlich gemerkt, das ich beim Schreiben dieses Textes "Deine Schuld" von den Ärzten im Kopf hatte?
  • "Man" hätte es vielleicht merken könen, ich net. aber das ist dann nicht "Deine Schuld", sondern höchstens meine, weil ich manchmal einfach zu kurz denke... ;)

    Auf Widersinn, fenrir!

Kommentar schreiben

Loading