Leseempfehlung

http://www.heise.de/tp/artikel/36/36305/1.html

Diesen Artikel auf Telepolis sollte man einfach gelesen haben. Während man verzweifeln könnte über unser aller Verlust an Menschenrechten und Menschenwürde, gibt es wenigstens ein klein wenig Hoffnung weil Island alles anders gemacht hat als sie sollten und offenbar Recht damit hatte.

Kritik: Falling Skies

Gestern startete auf Pro Sieben die Serie "Falling Skies", an welcher mutmaßlich auch Steven Spielberg mitgearbeitet haben soll.

Das Szenario: Außerirdische haben die Erde angegriffen und quasi im Handstreich überrannt. Gruppen von Überlebenden, bestehend jeweils aus Kämpfern und Zivilisten im Verhältnis 1:2 bewegen sich durchs Land.

Angeführt vom wie immer schwachen Noah Wylie, der so wenig nach Geschichtsprofessor aussieht wie das  überhaupt möglich ist, stakst eine Gruppe noch schlechterer Schauspieler durch eine Handlung die derart hahnebüchen und dämlich ist, dass man sich ernsthaft fragt ob es tatsächlich ein Drehbuch für diesen Unfug gibt.

Natürlich gibt es den obligatorischen kleinen Jungen, der in jeder freien Sekunde in amerikanischen Jugendträumen unterrichtet wird, den Wissenschaftler, der offensiv an Gott glaubt und damit den Spagat zwischen allen Formen der Weisheit darstellen soll, eine kleine Teenie-Romanze gepaart mit widerwärtiger Moralinsäure, die tapfere Ärztin "aus Leidenschaft" (Zitat aus der Sendung) und all den pseudopatriotischen Pathos, der einem ab der ersten Sekunde Sodbrennen verursacht.

Vermutlich ist geplant logische Zusammenhänge erst im Verlauf der Serie zu erklären, aber die Löcher in der Handlung sind so gigantisch, dass einem schon nach kürzester Zeit die Lust am Herausfinden vergeht. Warum nahezu Erwachsene sich schamhaft beim Knutschen unterbrechen lassen und der mutmaßlich intellektuelle Vater sich ebenso schamhaft abwendet ist weder heutzutage noch in naher Zukunft erklärbar. Warum die wichtigste Waffe ein schweres Teil sein soll, das gegen Gegner, die scheinbar nur aus der Nähe angreifbar sind, völlig nutzlos ist, bleibt rätselhaft.

Wenn man jedoch versucht die Motivationen der einzelnen Akteure auch nur ansatzweise zu begreifen wird man a) völlig verzweifeln und b) vom Drehbuch allein gelassen.

Ich mag mich gar nicht über jeden Mist auslassen, der mir aufgefallen ist, zumal ich nach etwa einer dreiviertel Stunde nur noch gehofft hatte, dass es endlich zuende geht.

Dies ist einer der miserabelsten Pilotfilme, die ich je gesehen habe. Ich kann nur jedem davon abraten diesen Müll anzuschauen damit die Chance besteht, dass die Serie baldmöglichst abgesetzt wird.

DWSDM - Die Welt sucht den Messias

Nun ist er also gestorben der Herr Jobs.

Bauchspeicheldrüsenkrebs, für die die es nicht wissen, ist ein besonders bösartiger Krebs mit besonders geringer Überlebenschance. Bis zuletzt hat er sich an seine Machtposition geklammert, die er seit vielen Jahren so eisern verteidigt und ausgebaut hatte. Sein Abschied aus der Unternehmensführung war eigentlich schon ein klares Signal, dass es nicht gut um ihn steht und das hat sich nun bewahrheitet.

Ich mochte ihn im Leben nicht und mag ihm auch im Tod nicht vergeben, ärgere mich aber auch darüber, dass er nun so einhellig als Heilsbringer dargestellt wird, der er niemals war.

Dies schrieb ich heute in der ein oder anderen Kommentarsektion:

Nunja, der gute Herr Jobs hat um sich herum viel Dreck erzeugt um die eigene Firma im strahlenden Weiß dastehen zu lassen.

Der juristische Giftmüll den er hinterlassen hat wird uns noch viele Jahre/Jahrzehnte belasten. Er ist ganz persönlich und unmittelbar mitverantwortlich für die hoffnungslose Überbewertung des sogenannten geistigen Eigentums, für Trivialpatente und Softwarepatente, ist Großmeister des Patenttrollens und Vorreiter eines extrem fragwürdigen Umgangs mit Resourcen aller Art.

Ich schlage vor ihm ein Mausoleum zu errichten aus allen jemals gebauten Macs, errichtet auf einem Sockel in den sämtliche Apple-Patente eingegossen werden, die Wände tapeziert mit allen iphones und ipods. Die Grabkammer dick gepolstert mit den zahllosen Anklageschriften und Gerichtsurteilen die seine Firma produziert hat, bewacht von seinen Anwälten, die ihn auch im Tode vor denen da draußen beschützen.
Dorthin können dann seine Jünger pilgern und im Andenken an ihn in einen Plastikapfel beißen.

Das hielte ich für angemessen.

Liebe admins der Kommentarsümpfe:

Wenn ihr wollt, dass der Typ wie ein Mensch behandelt wird, dann beschreibt ihn nicht als Übermensch!

Und nein: Demokratie braucht nicht den Kapitalismus, daher ist er auch kein Vorzeigedemokrat gewesen, und ja: er hätte die Möglichkeit gehabt bei seinen Zulieferern etwas zu ändern, wer wenn nicht einer der reichsten Menschen auf dem Planeten, und nein: er war nichts anderes als ein exzellenter Selbstvermarkter.

Nunja, heute wird je nach Ansicht lebhaft diskutiert oder chaotisch gestritten, bin gespannt wie die Aufarbeitung der nächsten Wochen aussehen wird.

 

Werbung in eigener Sache

Neben einem gewissen Maß an Faulheit war auch ein weiterer Faktor für die geringe Aktivität in diesem blog in letzter Zeit verantwortlich.

Meine Zeit und Energie ist in ein Projekt gewandert was mir sehr am Herzen liegt:

www.wild-und-wuerzig.de

Dort werden Informationen rund um mein Hobby, die Kräutergärtnerei, geboten, sowie im Online-Shop ausgewählte Spezialitäten aus der Region Saar, Nahe, Hunsrück und Rheinhessen offeriert. Vieles was sonst nur auf Märkten erhältlich ist kann dort online bestellt werden.

Das Forum dort is derzeit noch extern, wird aber in den nächsten Wochen auch auf den Wild & Würzig Server umgezogen.

Abgespeist! - Über die Lügen der Lebensmittel-Industrie

Dies habe ich grade im Fernsehen gesehen und im I-Net gefunden:

www.foodwatch.de


Hier kann man nachlesen, was uns die Nahrungsmittelindustrie weismachen will - und was wirklich dran ist an Versprechen wie: So wertvoll wie ein kleines Steak.
Für alle, die es schon immer gewusst haben, aber bisher zu faul waren, aus ihrem Wissen auch Konsequenzen zu ziehen (wie ich *schäm* ) für alle, die sich erst neuerdings mit dem Thema gesunde Ernährung auseinander setzen und für alle, die den letzten Anstoß brauchen, um endlich konsequent naturbelassene Nahrungsmittel zu kaufen und sich ihre Leckereien selber zu machen - wer Rezepte braucht, wende sich vertrauensvoll an "den Fischer un sin Fruu", sprich: fenrir und Morgan).

Neues aus der Eso-Werkstatt - Part II

Liebes Tagebuch,

heute gehts mir gar nicht gut. In der Tat, mir ist ein bisschen flau und obwohl ich weiß, dass ich auch diese Erfahrung demütig annehmen sollte, fällt es doch etwas schwerer als sonst, meine Lektion zu lernen. Ich lasse sie mir schon den ganzen Tag durch den Kopf gehen...

Dabei hat dieser Tag so schön begonnen. Es war herrliches Wetter und der Meister in seiner grenzenlosen Güte erlaubte uns, in Göttins freier Natur Heilpflanzen aufzusuchen um uns mit diesen vertraut zu machen. Er instruierte uns nur wenig, sondern trug uns auf, uns demütig den Pflanzen zu nähern, damit wir hören könnten was die Pflanzen-Devas uns zu sagen hätten.

In meinem Unglauben hielt ich es für eher abwegig, dass eine Gierschpflanze oder ähnliches zu mir sprechen würde, näherte mich aber demütig einer schönen Pflanze mit blauen Glockenblüten. Wie erstaunt und ehrfürchtig war ich, als ich die Stimme des Pflanzendeva vernahm:

"Ja, versuchs nur! Keine Angst! Du wirst sehen, es ist eine wunderbare Erfahrung! Nur zu! Stecks dir in den Mund! Ja!"

Bis ich merkte, dass ich nicht die Stimme der Pflanze hörte, sondern nur unseren Gesellen, der im Gebüsch nebenan mit der Thai-Praktikantin eine Runde Kundalini-Yoga schob, hatte ich schon ziemlich viel Eisenhut intus...

Jetzt muss ich leider aufhören. Der Notarzt meinte, ich soll das Laptop zuklappen. Vermutlich brauchen sie Platz für den Defibrillator.

P.S.: Was ist eigentlich Herzkarmaflimmern?

Neues aus der Eso-Werkstatt

Liebes Tagebuch,

seit ich meine Ausbildung in der Werkstatt für Esoteriker begonnen habe, habe ich schon viel gelernt. Schritt für Schritt nähere ich mich meinem vorläufigen Ziel - Esomane zu werden, bevor ich dann als Meister-Esoteriker praktisch unmittelbar vor der Erleuchtung stehen werde.

Heute durfte ich meinem Meister bei der Anfertigung eines spirituellen Geisterfängers assistieren, obwohl ich mir nicht ganz sicher bin, ob in den DVDs des Meisters wirklich echte Geister gefangen sind. Als ich ihn darauf ansprach ob das Plasma in seinem Fernseher ektoplasmischen Ursprungs sei, bot er mir an seinen Schuh in mein Sakral-Chakra zu treten, dass mein drittes Auge glüht.

Ich wusste natürlich, dass es sich hierbei nur um einen Test meiner geistigen Reife handelte und war mir im Klaren, dass ich für eine spirituelle Erfahrung dieser Dimension noch nicht bereit war. Daher verbeugte ich mich nur demütig und wollte mich aus der Nähe des Meisters entfernen um über seine Worte zu meditieren. Dieses Maß an Reife schien den Meister jedoch so sehr gerührt zu haben, dass er mir die Erfahrung zuteil werden ließ, wie richtig ich mit meiner Einschätzung gelegen hatte.

Ich halte nun eine strenge Diät mit Haferschleim und Rhizinusöl, damit mein Meister möglichst bald seinen Schuh wieder zurückhaben kann.

PS: Ich hab noch eine Frage zum Karma: Wie Karma seinem Meister am Besten seine Dankbarkeit zeigen?

Vollmacht - Formular für Kinderreisebegleitung

Ich bin zweifellos kein Jurist, aber da anscheinend viele das Problem haben, dass sie ihre Kinder mit Personen in Urlaub schicken wollen, die nicht erziehungsberechtigt sind (Onkel, Tante, Großeltern usw.) habe ich aus den zu findenden Informationen mal ein Formular erstellt welches die entsprechende Vollmacht erteilt.

Man sollte das ganze auf dem Amt beglaubigen lassen (kostet ca. 2 - 3 Euro) danach ist eigentlich alles geregelt. Das hier im OpenDocument (LibreOffice, OpenOffice) .odt oder im Word .doc Format angebotene Formular wurde in dieser Form von den Beamten gelobt, weshalb ich erwarte, dass es auch anderen dienlich sein könnte.

vollmacht.odt (12,76 kb) (Open Office Version)

vollmacht.doc (12,50 kb) (Word Version)

Wem es geholfen hat, der kann ja einen kurzen Kommentar hinterlassen, auch bezüglich eventueller Änderungswünsche.

Nachtrag 27.04.2012: Mal ein herzliches Danke an alle, die sich die Mühe machen mir nen kurzen Gruß zu hinterlassen. Diese Seite scheint bei google relativ hoch im Kurs zu stehen, wie ich an der Seitenstatistik sehen kann. Obwohl dieser Beitrag nun schon seit Jahren online ist freue ich mich immer noch über jeden zusätzlichen Kommentar. Smile

Kommentieren kann jeder ohne Anmeldung, allerdings schalte ich die Kommentare manuell frei um Spammern vorzubeugen.