Schöpfungstheorie 9 - Waffe

Am Anfang waren Twerugol und Dietma'Ar, zwei göttliche aber auch sehr streitsüchtige Wesen. Einmal ging ihr Streit so weit, dass sie sich gegenseitig nach dem Leben trachteten.

Das ist der Anbeginn unserer Zeit. Twerugol wollte Dietma'Ar endültig den Garaus machen und schuf zu diesem Zweck eine heimtückische Waffe die Dietma'Ar töten sollte, die Erde.

Zweck dieser Waffe ist es Dietma'Ar zu verletzen und seine Wunde zu vergiften. Um diese Infektion zu erreichen, belebte Twerugol die Erde. Wird die Erde auf Dietma'Ar geschleudert, sollen sich die Menschen durch die Wunde in Dietma'Ar ausbreiten und ihn von innen zerstören. Als Belohnung dürfen wir dann auf und in Dietma'Ars Körper weiterleben und seine göttliche Materie in uns aufnehmen, was uns selbst zu kleinen göttlichen Wesen machen wird. Unsere Belohnung für einen fast ewigen Krieg, den wir vorher zu bestreiten haben werden.

Soweit die sehr kurze Zusammenfassung der Geschichte.

Der Streit zwischen den Beiden dauert, wie gesagt, schon ewig und Dietma'Ar hat auch von Twerugols Waffe erfahren und sich entsprechend gegen Sie versucht zu schützen. Twerugol hat daraufhin die Erde immer weiter verbessern müssen. Das erklärt, was wir als Evolution kennen.

Auch erklärt wird unsere kriegerische Natur und der hemmungslose Umgang mit unserer Erde. Je kaputter, desto schlechter für Dietma'Ar.

Dietma'Ar ist es auch gelungen Agenten auf der Erde einzusetzen um sich zu schützen. Aber auf die Hippies und Ökos hört ja, Gott sei Dank (sic!), eh niemand.

 

Betrachtet man das Leben genauer, stellt man fest, dass sich Twerugols Plan in allen Ebenen des Lebens wiederspiegelt. Dieser wunderbar logische Beweis Gottes macht jede wissenschaftliche Debatte überflüssig.

 

Kommentare (4) -

  • Wunderschöne Geschichte! Sehr gelungen und ohne Probleme ausbaufähig.
    Werden wir instinktiv wissen wann wir an Dietma'Ars Körper angekommen sind und ausschwärmen müssen?
  • Das werden wir wissen, denn es wird ein harter Aufprall, bei dem die Erde vermutlich auch teilweise zerstört wird. Genau kann man das nicht sagen, da es vorher noch kein vergleichbares Ereigniss gab. Aber es wird vermutlich ganz furchtbar. Allerdings winkt uns deswegen ja auch eine ordentliche Belohnung.

    Durch die Raumfahrttechnik sollte es aber möglich sein ein paar gute Kämpfer für eine zweite Welle zurückzuhalten. Allerdings ist nicht bekannt, ob wir, ohne von Twerugol geschleudert zu werden, überhaupt Dietma'Ars Körper erreichen können.
  • Wäre es nicht möglich, dass Twerugol sich in unserer Sonne versteckt, oder vielleicht sogar die Sonne ist und uns somit schon die ganze Zeit umherschleudert?
    Dann ist unsere Raumfahrt vermutlich auch nur Teil des Plans einen besonders effektiven Angriff auf Dietma'Ar auszuführen.
  • Das ist möglich, ich muss ihn mal fragen.
    Wahrscheinlicher ist aber, dass er gerne mehrere Geschosse zur Verfügung hätte, weswegen wir unbedingt weitere Planeten besiedeln müssen. Die Planeten hat er uns zur Verfügung gestellt, den Rest müssen wir erledigen, da seine Art Leben zu schaffen für ihn ziemlich aufwendig und anstrengend ist und dabei alles drumherum auch meistens mit einem urigen Knall kaputt geht.

Kommentar schreiben

Loading