Schöpfungstheorie 4 - Blumenbeet

Das Universum ist ein Beet. All die Sonnensysteme sind aus Samen entstanden, den ein Gärtner im fruchtbaren Universum ausstreute. Dies erklärt auch die Zusammenballungen und den leeren Raum, der überall zu finden ist, da man Saatgut einfach nicht so gleichmäßig ausbringen kann. Der Same wurde immer mit der gleichen spiralförmigen Bewegung ausgebracht, weshalb auch alle Galaxien einander ähneln.

Jedes Sonnensystem in sich ist eine Pflanze, deren Wurzel das Zentralgestirn darstellt, welches von den Blüten umkreist wird. Die Wurzel liefert die Nahrung für die Pflanze. Manche der Blüten haben besonders eindrucksvolle Blätter, wie zum Beispiel der Saturn, bei anderen wie dem Jupiter haben sich viele kleine Unterblüten gebildet. Wenn eine Blume stirbt liefert sie ein Spektakel wie wir es vom Herbslaub kennen. Alles ist lebendig, was erklärt warum das Universum ständig in Bewegung ist und warum sich alle Bewohner so sicher sind, dass das Leben ein zentraler Bestandteil desselben ist.

Auch diese Theorie möchte in einer wissenschaftlichen Debatte erörtert werden.

Kommentar schreiben

Loading