Schöpfungstheorie 19 - Schwerkraft

Das Universum besteht aus Schwerkraft. Von der Schwerkraft leiten sich die Zustände Energie und Materie in ihren jeweils vielfältigen Darreichungsformen ab. Anders als von vielen geglaubt ist aber nicht die Energie die Kernform allen Seins sondern eben die Schwerkraft.

Wenn sich die Schwerkraft "zersetzt", dann zerfällt sie hauptsächlich in Energie, wenn sie sich zusammenballt, dann wird Materie daraus, die dann ihrerseits weiter Schwerkraft an sich zieht und somit sich selbst zu mehren sucht. Schwerkraft hat jedoch immer eine Richtung, die primär von der höchsten Konzentration selbiger bestimmt wird. Im Universum jedoch, im scheinbar leeren Raum ist sie im Fluss, sie strömt in viele Richtungen, oft gleichzeitig, bis sie in die eine oder andere Form umgewandelt wird.

Diese seltsame Erscheinungsform, die gleichzeitig so einfach und dennoch so kompliziert ist, macht der Gravitation selbst schwer zu schaffen, daher hat sie mit dem Leben eine eigene Form gewählt, die sowohl Materie als auch Energie vereint und die Möglichkeit bietet sich selbst zu erforschen.

Diese Theorie erklärt die Schwerkraft. Sie erklärt außerdem warum uns manches selbst dann so furchtbar schwer fällt wenn wir eigentlich voller Energie sind.

Auch diese Theorie möchte in einer wissenschaftlichen Debatte weiter erörtert werden.

Kommentare (1) -

  • Wenn man das weiterspinnt, kommt man zwangsläufig darauf, dass das Ziel alles Seiendens in der Vereinigung mit anderem Sein ist. Masse, die sich aufgrund der Schwerkraft amzieht, immer mehr wird, immer mehr Schwerkraft entsteht bis alles Sein sich auf ein Gebilde konzentriert, das gemeinhin als Schwarzes Loch bekannt ist. Und wenn nun so unendlich viel Schwerkraft und damit ja auch Materie und Energie auf so unendlich kleinem Raum gebündeltt ist, dann bleibt der Schwerkraft quasi nichts anderes übrig, als sich selbst auszuspeien wie ein gewaltiger Dampfkessel, dessen Ventil endlich unter der Überlastung bricht. Und das ganze Spiel beginnt von vorne - zeigt eigentlich sehr schön die Vereinbarkeit dieser Theorie mit verschiedenen anderen Smile

Kommentar schreiben

Loading