Schöpfungstheorie 13 - Pech

Das Universum besteht eigentlich aus ätherischem Pech. Darin treiben die Galaxien, Sterne und Planeten, die gegen den Hintergrund hervorstechen. Wie kleine Leuchtpunkte scheinen die Sterne zu strahlen, die uns eigentlich nur durch die Abwesenheit der Dunkelheit so hell vorkommen. Alles was nicht aus diesem Pech besteht ist einfach nur inselbiges hineingeraten.

Diese These erklärt warum das Universum so dunkel ist. Außerdem erklärt sie warum die Galaxien diese Spiralform haben (sowas passiert halt wenn man was Festes in was Zähes einrührt). Darüber hinaus lässt sich hiermit erklären warum Menschen die einen speziellen Kontakt zum Universum haben, das Pech an den Fingern zu kleben scheint, beziehungsweise warum manche nichts als Pech zu haben scheinen.

Diese Theorie steht für eine Erörterung in einer wissenschaftlichen Debatte bereit.

Kommentare (2) -

  • "Darüber hinaus lässt sich hiermit erklären warum Menschen die einen speziellen Kontakt zum Universum haben, das Pech an den Fingern zu kleben scheint, beziehungsweise warum manche nichts als Pech zu haben scheinen. "

    Nana, Herr Prof. fenrir, will er sich etwa beklagen beim Universum? Er heißt doch nicht Angus... ;)
  • Nö, ich beklag mich nicht, das Universum meint es gut mit mir Wink

Kommentar schreiben

Loading