Schöpfungstheorie 12 - Strickpulli

Das Universum ist ein Gewebe, das von einem gewaltigen Wesen als Kleidung getragen wird. Genauer gesagt ist es ein Pullover, der dem Wesen von seiner Mammi gestrickt wurde. All die Galaxien sind in Wirklichkeit Maschen in diesem Pulli und deshalb befindet sich auch in der Mitte selbiger immer ein schwarzes Loch.

Da unsere einfachen Hirne aber nicht mit dem komplexen Strickmuster klarkommen, mussten wir uns gedankliche Brücken basteln um auch nur mit den einfachsten Gegebenheiten etwas anfangen zu können. Somit sind physikalische Konstrukte wie Stringtheorie und gekrümmter Raum entstanden, die letzten Endes aber nur versuchen den Aufbau des Pullis zu erklären.

Das Leben wie wir es kennen ist aus den Hautschuppen und Ausdünstungen dieses Wesens entstanden. Es wird an jenem Tag enden der als "Tag der großen Wäsche" bekannt ist.

Diese Theorie erklärt außerdem warum vielen Menschen die Mode so wichtig erscheint, dass sie sich um nichts anderes als den äußeren Anschein kümmern.

Auch diese Theorie möchte in einer wissenschaftlichen Diskussion näher erörtert werden.

Kommentare (2) -

  • Sehr schön. Ich kann keinen logischen Fehler entdecken, also muss es so sein.
  • Hmmm, das ist deutlich weniger wissenschaftliche Debatte als ich erwartet hätte. Vielleicht sollte ich zukünftig mit unausgegoren scheinenden Ideen beginnen, die ich dann erst in der Diskussion zu kompletten, logisch schlüssigen Argumentationsfolgen ausbaue...

Kommentar schreiben

Loading