Schöpfungstheorie 25 - Sockenhölle

Unsere Welt ist in Wirklichkeit die Hölle. Und zwar konkret die Hölle der Socken und BH-Bügel.

Irgendwo existiert eine Welt in der Wesen ganz normale Leben führen: Sie essen, schlafen, arbeiten und so weiter. Wenn sie jedoch nicht sehr nett waren, dann kommen sie nach ihrem Ableben zur Strafe in die Hölle, also zu uns, wo sie sich dann als Socken (männliche wesen) und BH-Bügel (weibliche Wesen) manifestieren. Hier werden sie dann mit Füßen getreten, verbogen, müssen im Schweiß leben bis sie dereinst hinreichend für ihre Missetaten gebüßt haben.

Manche müssen mehr büßen als andere, einzelne können sogar nur durch ihre Auflösung Erlösung erlangen. Dennoch ist es den Meisten vorbestimmt nach gewisser Zeit durch eine Pforte, die sich im Inneren unserer Waschmaschinen befindet, aus der Hölle herauszukommen, um den Zutritt zu ihrem Paradies zu finden.

Wer nicht weiß, welcher Vorgang durch diese Theorie erklärt wird, der ist hier vermutlich fehl am Platz.

Auch diese Theorie darf wieder ausdiskutiert werden.

Kommentare (1) -

  • *grins-grins* Der Waschmaschinenmechaniker als Geburtshilfer erlöster Sockenseelen? Als Wächter der Höllenpforte? Als Seelsorger verbogener weiblicher Seelen (Bauknecht weiß, was Frauen wünschen!")? Nicht schlecht, Herr Prof. fenrir, Sie sollten öfter mal mit ihrer Assistentin - äh, wie heißt das? - brainstorming betreiben. Macht Sie anscheinend ungeheuer kreativ und geradezu hellsichtig-transzendent!

Kommentar schreiben

Loading